RUN

Trailrunning ist für mich der schönste Sport der Welt. Laufen ist einfach, eigentlich unkompliziert und doch so facettenreich. Ich liebe das unkomplizierte „Einfach-Laufen-Gehen“, ohne große Vorbereitung oder Gepäck, am liebsten in technisch schwierigem Gelände. Lasst uns einfach Laufen gehen, denn Laufen ist für mich die schönste Art der Fortbewegung.

#trailkraxl

SKI

Die Bretter, die die Welt bedeuten. Als Teenie noch auf Alpinski durch den Stangenwald, zog es mich schon bald hinaus von der Piste ins Gelände. Stets auf der Suche nach unberührten Winterlandschaften und atemberaubenden Drop-In´s, genieße ich jede Sekunde des Winters. Egal ob mit Vollgas auf Rennski oder genusspowdern mit den „Broatn Lottn“ – hauptsache skifahren.

#earnyourturns

VAN

My Van is my mobile Homebase – ich liebe es die Alpen zu erkunden und auf fremden Plätzen meine Basis aufzuschlagen um dann über neue Trails zu fliegen oder epische Turns durch den frischen Pulverschnee zu ziehen.

Der Schritt zum Vanlife war ein weiterer Schritt Richtung grenzenlose Freiheit, meine Bergzeit zu verlängern und unabhängiger zu sein. Die beste Entscheidung, die ich bisher getroffen habe.

#vanlife

RACE

2018 habe ich es gewagt mich im Wettkampf der Uhr und meinen Mitstreitern zu stellen.

Seither nehme ich an nationalen und internationalen Wettkämpfen teil.

#athletelife

„Laufen können wir alle. Die Frage ist, wer das größte Herz hat.“

ABOUT ME

A LAUSA

TheFlyingFlip – dahinter versteckt sich ein kleines 1,90m großes Bergkind, ein Lausbub dessen Herz für das Trailrunning, die Tourenski und die Berge seiner Heimat schlägt.

Ich heiße Philipp, bin in den Ahrntaler Bergen in Südtirol aufgewachsen und lebe in Innsbruck. Ich bezeichne mich selbst weder als reinen Läufer, noch Skifahrer und schon gar nicht als klassischen Alpinisten. Denn es geht mir um viel mehr – ich liebe die Vielseitigkeit der Berge und die Diversität der Disziplinen untereinander. Egal ob mit Maximalpuls und kurz vor Ohnmacht bei Wettkämpfen, beim Höhenbergsteigen in Südamerika, oder wieder einmal schnell mit den Ski auf den Hausberg. Und wenn es ganz langsam mit Freunden beim Genusswandern ist, egal – hauptsache draußen unterwegs. Kann ich das Erlebte dabei noch mit meiner Kamera festhalten oder darüber schreiben, bin ich ganz in meinem Element.

wild heart | deep mind | free soul

WETTKÄMPFE

Es gibt zwei Arten von Läufer: jene die „Laufen gehen“ und jene die an Wettkämpfen teilnehmen. Ich fühle mich beiden Gruppen zugehörig. Ehrlich gesagt habe ich noch nie „trainiert“ und schon gar nicht, um bei irgendeinem Wettkampf teilzunehmen. Ich laufe, weil ich das Laufen liebe und ich gehe nicht trainieren, sondern bevorzuge es „einfach laufen“ zu gehen.

Deshalb fiel mir der Schritt, mir eine Startnummer an die Brust heften zu lassen und mich der erbarmungslosen Konkurrenz zu stellen, am Anfang schwer. Erst 2018 hatte ich den Mut mich dem Kampf gegen die Uhr zu stellen und bei meinem ersten Wettkampf teilzunehmen.  Seither durfte ich bei einigen Rennen das Podium besteigen, tolle Erfahrungen sammeln, Freundschaften finden und lernen mit bitteren Rückschlägen umzugehen. Besonders stolz bin ich auf die Teilnahme bei einigen prestigeträchtigen Rennen im In- und Ausland, wo es schon eine bloße Ehre ist, an der Startlinie stehen zu dürfen und voller Freude einfach loszulaufen.

2018

IATF

(P26|25K|+1000m)

HOCHKÖNIGMAN Skyrace

(P3|33K|+2979m)

LIMONE XTREM

(P90|29K|+2540m)

2019

IATF

(P22|25K|+1000m)

STERZING STATTLAUF

(P1 mit M.Slanzi |2x5K)

HOCHKÖNIGMAN Skyrace

(P13|33K|+2979m)

TRAUNSEE BERGMARATHON

(P2|Gmunden-Ebensee)

GRÜNTEN STAFFETTE

(P8|Gemischte Staffel)

u.a.


2020

DIVINA MISERICORDIA

(10K|Ecuador)

PAGT

(P5|106K|+6100m|AT)

IATF

(P1 85K | +3400m | AT )




2021

in Planung

BLOG

… still exploring adventures to gather memorable and writable moments for my first blog post.

#staytuned

#TRAILKRAXL


Wenn Trailrunning auf Kraxl trifft, braucht es zusätzlich zu einer Portion Geschick, eine handvoll Mut und viel Überwindung. Es ist nicht verwunderlich, dass es letztlich nur eine Hand voll Athleten gibt, die sich in technisch so schwierigen Gelände noch spielerisch fortbewegen können, die den Balanceakt so leicht und schwerelos wirken lassen können. Es scheint trotz allem, als ob sie sich in ihrem natürlichen Habitat bewegen würden. Diese Symbiose aus Trailrunning und Klettern nenne ich „Trailkraxl“.

Alles was man dazu braucht sind neben ein paar Laufschuhen mit gutem Halt, ein scharfer Blick und die Coolness es einfach zu wagen. Trailkraxl mag für manchen wie ein Husarenritt wirken, für mich aber ist es die schönste Art des Laufens. Eine Art wo Selbstvertrauen, Technik und innere Ruhe genauso wichtig sind wie bloße Kondition. Diese Eigenschaften erlauben es mir mehr zu wagen als andere sich nur vorstellen können.

SHOOTINGS

Großartiges ergibt sich, wenn Leidenschaft auf Leidenschaft trifft. Ich liebe es mit Menschen zusammenzuarbeiten, Ideen zu schmieden und Projekte zu verwirklichen. Besonders dann, wenn deren Feuer genauso für die gemeinsame Sache brennt, wie das Meine – dann wird aus dem Athleten sogar ab und zu ein Freizeitmodel.

#allesistmöglich #dreamanddare

(c) Peter Koren / Mission You
(c) Bransilav Rohal | Hochkönig
(c) RoastMedia | Komperdell
(c) Tom Klocker
(c) Snowlines Spikes
(c) Florentin Haunold | Dynafit
(c) KameradMedia | Dynafit Trail2Gether
(c) M. Kottersteger | Silva Global
(c) Sportalpen | TauernSpa
(c) RoastMedia

BERICHTE

Was andere über mich schreiben

Als Apotheker mit 40-Stunden-Arbeitswoche hat es Philipp Ausserhofer (25) nicht immer leicht, seinen sportlichen Leidenschaften zu frönen. Gleichwohl versucht der Südtiroler aus dem Ahrntal, der heute in Innsbruck lebt, jede freie Minute beim Trailrunning oder auf Skitouren in den Bergen zu verbringen.

sportfood4you.ch

Denkt man an Ecuador und die Anden, kommen einem augenblicklich beeindruckende Felsformationen, kristallklare Seen und Gipfel jenseits der 5.000-Meter-Marke in den Sinn. Dass man dort nicht nur richtig gut bergsteigen kann, sondern auch beim Trailrunning voll auf seine Kosten kommt, hat Philipp Ausserhofer festgestellt. Er lässt uns an seinem Outdoor-Abenteuer teilhaben.

Bergwelten.com

Sein Spitzname „Flying Flip“ ist mehr als adäquat, denn der dynamische Südtiroler, DYNAFIT-Trailhero und Wahl-Innsbrucker ist richtig schnell auf den Trails unterwegs.

xc-run.de

Unser Athlet Philipp Ausserhofer machte sein erstes richtiges Trailrunning- und Bergsteigerabenteuer. Sein Ziel war es, hohe Gipfel zu erobern und durch epische Landschaften in Ecuador / Südamerika zu laufen. Dabei durfte ich natürlich die leichten Stöcke von Komperdell mit auf meine Reise nehmen.

komperdell.com

FILM 

Silva
Sportalpen 
Hochkönig
Axamer Lizum
Be a Trailhero

SPONSOREN 

#Vergeltsgott an meine Sponsoren, Partner und Förderer, die mir helfen meinen Traum zu leben. Ohne  ihre Unterstützung wäre das alles nicht möglich.

#Danke an alle. die an mich glauben.

Social Media

Meine Zeit verbringe ich lieber in den Bergen als in den sozialen Netzwerken – was ich dabei erleben darf, zeige ich euch auf folgenden Plattformen. Meine Kanäle sollen nicht nur einen Einblick in meinen (Trainings)-Alltag oder das Wettkampfgeschehen geben, sondern auch einen Platz bieten für meine Gedanken oder Themen, für die ich einstehe.

Mein Social Media ist authentisch, aufrichtig und voller Herzblut.

#theflyingflipstyle #trailkraxl

KONTAKT

E-Mail:

hello@theflyingflip.com